Betriebliche Altersvorsorge mit aktivas

Auch im Alter glücklich und sorgenfrei leben, das ist der Wunsch vieler Arbeitnehmer. Lassen Sie ihn nicht unerfüllt und kümmern Sie sich rechtzeitig um Ihre Altersvorsorge. Erfahrungsgemäß reicht die gesetzliche Rente nicht aus, um die Versorgungslücke im Ruhestand, auszugleichen. Die betriebliche Altersvorsorge ist eine Möglichkeit, diese Finanzlücke zu füllen. Es gibt 5 verschiedene Wege der betrieblichen Altersvorsorge. Die AKTIVAS Versicherungsmakler stehen Ihnen mit viel Erfahrung bei der Auswahl der passenden betrieblichen Altersvorsorge kompetent zur Seite. Wir berechnen Ihnen Ihr persönliches Angebot für die betriebliche Altersvorsorge (bAV). Die betriebliche Altersvorsorge ermöglicht dem Arbeitnehmer, seine Altersrente über das Bruttogehalt zu finanzieren. Damit werden Steuer- und Sozialversicherungseinsparungen generiert. Der Nettoaufwand liegt meist nur bei der Hälfte.

 

Durchführungswege der betrieblichen altersvorsorge

Direkt­versicherung

Die Direktversicherung ist die bekannteste Form der betrieblichen Altersvorsorge. Hierbei schließt der Arbeitgeber einen Versicherungsvertrag für den Arbeitnehmer ab. Die Auszahlung der Versicherungsleistungen erfolgt direkt an den Arbeitnehmer.

Unter­stützungs­kasse

Die Unterstützungskasse ist der älteste Durchführungsweg in Deutschland. Hierbei lagert der Arbeitgeber seine Zusage gegenüber dem Arbeitnehmer an die Unterstützungskasse aus. Die Kosten dafür werden i.d.R. vom Arbeitgeber getragen.

Pensions­kasse

Die Pensionskasse ist eine Versorgungseinrichtung. Für den Arbeitgeber kann je nach Satzung der Pensionskasse ein Nachfinanzierungsrisiko entstehen. Die Verwaltungskosten sind in einer Pensionkasse meist deutlich höher als in einer Direktversicherung.

Pensions­fonds

Mit der Rentenreform 2001 wurde der Pensionsfond als zusätzlicher Durchführungsweg in die betriebliche Altersvorsorge eingeführt. Der Pensionsfond ist eine eigenständige Versorgungseinrichtung. Er kann die Leistungen an die Arbeitnehmer aus Versicherungsverträgen oder anderen Kapitalanlagen erbringen.

Pensionszusage

Die Pensionszusage wird auch als Direktzusage bezeichnet. Bei der Pensionszusage sagt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer eine bestimmte Leistung bei Rente, Tod oder Invalidität zu. Um diese Zusage zu erfüllen, spart der Arbeitgeber Kapital an. Er kann hierfür ein Versicherungsprodukt oder alternative Kapitalanlagen wählen.

 

Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge

Schließen Sie mit AKTIVAS eine betriebliche Altersvorsorge ab und nutzen Sie die Vorteile, die sie Ihnen bietet. Sie zahlen auf Ihre direkt vom Bruttogehalt abgehenden Beiträge weder Steuern noch Sozialabgaben. Im Ruhestand angekommen, versteuern Sie die ausgezahlten Leistungen dann mit Ihrem individuellen Steuersatz. Da dieser im Ruhestand jedoch meist geringer ausfällt als während der Erwerbszeit, profitieren Sie von steuerlichen Vorteilen. Die Leistungen unterliegen bei den Sozialabgaben lediglich der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Und selbst hier gibt es seit 1.1.2020 einen Freibetrag in der Kranken- und eine Freigrenze in der Pflegeversicherung. 2020 liegen beide bei je 159,25€.

 

Ist ein Zeitwertkonto zusätzlich sinnvoll?

Das Zeitwertkonto ist ein in Geld geführtes Zeitkonto und ist völlig unabhängig von der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) geregelt. Gern erläutern wir Ihnen die Details zum Zeitwertkonto.

 

  

 

Wussten Sie schon?

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz, das 2018 in Kraft trat, hatte zum Ziel, die betriebliche Altersvorsorge weiter zu fördern und auch Geringverdienern diese vorteilhafte Form der Altersversorgung zu ermöglichen.

betriebliche Altersvorsorge mit Entgeltumwandlung

Im Rahmen der Entgeltumwandlung können bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung (BBG) – das sind in 2020 276€ – steuer- und sozialversicherungsfrei aus dem Bruttogehalt eingezahlt werden. Weitere 276€ monatlich sind steuerfrei einzahlbar.

Der Betrag von 4 % der BBG ist doppelt nutzbar. Er gilt einmal für Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfond und zusätzlich nochmal für die Unterstützungskasse. Somit sind bis zu 552€ in 2020 steuer- und sozialversicherungsfrei möglich. Über die Unterstützungskasse sind weitere steuer- und sozialversicherungsfreie Beträge möglich.

Durch die Ersparnisse bei den Sozialbeiträgen reduzieren sich die Sozialleistungen geringfügig; z.B. bei Arbeitslosigkeit, Kranken- und Elterngeld sowie der gesetzlichen Altersrente. Dem gegenüber stehen deutlich höhere Zusatzrenten aus der betrieblichen Altersvorsorge.

Die Auszahlungen sind nachgelagert zu versteuern. Gesetzlich Krankenversicherte führen zusätzlich KV-Beiträge (AG- und AN-Anteil) ab. Hier gibt es seit 1.1.2020 einen Freibetrag in der Kranken- und eine Freigrenze in der Pflegeversicherung. 2020 liegen beide bei je 159,25€.

betriebliche altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen

Die vermögenswirksamen Leistungen (VwL) können hochrentabel integriert werden. Mit der betrieblichen Altersvorsorge erzielen Sie enorme Renditen. Sie können zwischen einer einmaligen Kapitalauszahlung und einer monatlichen Auszahlung wählen. Ab dem 62. Lebensjahr können Sie unter der Voraussetzung, dass Sie in gesetzlichen Ruhestand gehen, über Kapital bzw. Rente verfügen. Für Zusagen, die vor dem 1.1.2012 erteilt wurden, gilt das 60. Lebensjahr.

 

Rechentools zur Rente

Lebenserwartungsrechner

Er zeigt Ihnen wie lange Ihre Rente reichen muss. Erfahren Sie jetzt wie alt Sie werden!

Rentenlückenrechner

Er zeigt Ihnen nicht nur Ihre Rentenlücke, sondern auch, mit welchem Aufwand Sie diese Lücke ganz oder teilweise schließen können. Wie hoch ist meine Rentenlücke?